Auslandssemester: Das muss das Girokonto im Ausland können

Wer ein Studium im Ausland angeht, der braucht auch das passende Girokonto, denn auf unnötige Gebühren kann man verzichten. Was ein Girokonto im Ausland können muss, erklären wir hier.

Girokonto Ausland

Ein Auslandssemester gehört heute nicht mehr nur zum guten Ton, sondern ist in vielen Studiengängen längst Pflicht. Und dabei gilt es allerlei Dinge zu beachten. Man braucht eine Unterkunft, Versicherungen, gegebenenfalls Impfungen. Und eben auch ein Studenten-Girokonto, das fit ist für den Auslandseinsatz, denn es ist nicht ganz einfach und oftmals gar nicht möglich, ein Konto bei einer Bank im jeweiligen Land zu eröffnen, wenn man kein Staatsbürger ist.

Girokonto im Ausland: Das muss es können

Wichtig ist, dass das Girokonto im Ausland weitgehend gebührenfrei funktioniert. Das heißt, dass ihr mit der Girocard oder (und das ist der Regelfall) der Kreditkarte, ob Mastercard oder VISA, bargeldlos bezahlen könnt und auch Bargeld am Automaten abheben könnt, ohne unnötige Gebühren zu bezahlen, dass das also kostenlos funktioniert. Im besten Fall könnt ihr sogar Fremdwährung (wenn ihr nicht in einem Euroland unterwegs seid) kostenlos abheben, das ist allerdings selten. Außerdem: Ihr müsst in der Lage sein, eure Bankgeschäfte zu erledigen und in aller Regel gibt es in Spanien, China oder Norwegen keine Sparkassen-Filiale. Also: Online-Banking muss überall möglich sein. Das ist heutzutage aber sowieso normal, von daher sollte es hier keine Probleme geben. Ein Tipp: Holt euch den Internationalen Studentenausweis ISIC, mit dem bekommt ihr in vielen Ländern spezielle Studentenrabatte.

Die folgenden Konten sind gut geeignet für ein Auslandssemester. Welche Vor- aber auch Nachteile sie darüber hinaus haben, seht ihr im Studenten-Girokonto Vergleich.

Nehmt die Wahl des Girokontos im Ausland nicht auf die leichte Schulter. Warum Gebühren zahlen, wenn es auch ohne geht? Zieht gegebenenfalls einen Kontowechsel in Betracht. Ot staubt ihr dabei sogar noch Starterprämien ab, wenn ihr ein neues Studenten-Girokonto eröffnet.

Bildquelle: Vielen Dank an stevepb für das Bild ( © stevepb  / pixabay.com)

Ein Gedanke zu „Auslandssemester: Das muss das Girokonto im Ausland können

  1. Alles schön erklärt. Danke. Fehlt nur noch die Frage, wie das Auslandskonto eröffnen. Immerhin hat man meist gar nicht die Zeit bzw. das Geld um in das Land zu reisen und dort dann das Konto persönlich zu eröffnen. Ein Möglichkeit wäre da mit einem Dienstleister zusammenzuarbeiten. Informationen dazu habe ich bei auslandskonto.eu gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.