Steuertipps für Studenten

Steuererklärung und Steuertipps für Studenten

Alle Jahre wieder muss sie abgegeben werden, die Steuererklärung – wir geben Steuertipps für Studenten und erklären, wie man sich möglichst viel Arbeit und dabei vielleicht sogar noch etwas Geld spart.

Einkommenssteuer – was ist das eigentlich?

Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei der Einkommenssteuer auf eine vom Gehalt abhängige Abgabe vom eigenen Einkommen an den Staat.

Für die allermeisten Länder gehört die Einkommenssteuer zu den entscheidenden Einnahmequellen des Staates, so nahm Deutschland alleine im Jahr 2016 knapp 240 Milliarden Euro Einkommenssteuer ein.

Muss ich als Student eine Steuererklärung machen?

Die kurze Antwort: Ja und nein. Zunächst einmal muss man als Student ohne Nebeneinkommen natürlich keine Steuererklärung einreichen, da man kein Einkommen hat. Genauso muss man auch als Minijobber, also mit einem Einkommen von 450 Euro im Monat keine Steuererklärung abgeben, da man hier noch keine Lohnsteuer zahlt, weil das jährliche Einkommen unter dem Freibetrag für Studenten von 9.000 Euro jährlich liegt. Erst wenn das Einkommen diese Grenze überschreitet, ist man auch als Student verpflichtet, eine Steuererklärung abzugeben.

Das heißt allerdings nicht, dass sich auch als Student ohne Nebeneinkommen eine Steuererklärung nicht lohnen würde! Wir empfehlen eigentlich jedem Studenten, eine Steuererklärung abzugeben. Mit unseren Steuertipps für Studenten lässt sich nämlich unter Umständen eine Menge Geld sparen.

Die Vorteile einer Steuererklärung für Studierende sind zum Beispiel:

Verlustvortrag: Verluste durch Anschaffungen in der Studentenzeit werden angerechnet, sobald das erste Mal Steuern gezahlt werden.
Keine Belege dank Pauschalen: Wenn Du keine Belege sammelst, heißt das nicht, dass Du nichts absetzen kannst. Für viele Dinge gibt es Pauschalen, die ohne Belege geltend gemacht werden können (z. B. 240 Euro pro Jahr für Telefon/Internet oder 764 Euro für Umzug).
Schnell erledigt: Mit moderner online-Steuersoftware lässt sich die Steuererklärung ohne Vorkenntnisse schnell und einfach erledigen und sich sofort online abschicken, wenn man sich durch die Fragebögen geklickt hat.
7 Jahre rückwirkend: Studium vorbei und nie eine Steuererklärung gemacht? Auch nicht schlimm! Die Kosten des Studiums kann man 7 Jahre lang rückwirkend beim Finanzamt anbringen.

Steuertipps für Studenten

An dieser Stelle haben wir die für Studenten relevanten Steuertipps gesammelt, mit denen man auch ohne Einkommen Geld sparen kann.

Steuertipps für Studenten: Wie funktioniert die Steuerrückzahlung?

Eine Steuerrückzahlung bedeutet nicht anderes, als dass man zum Beispiel bestimmte Anschaffungen für den Job oder eben das Studium bei der Steuererklärung angeben kann, die einem dann erstattet werden – man bekommt also etwas von den Steuern zurück, die man im Laufe des Jahres gezahlt hat.

Wenn man keine Steuern als Student zahlt, können die Ausgaben als sogenannter “Verlustvortrag” geltend gemacht werden, was bedeutet, dass man das Geld zurück bekommt, sobald man das erste Mal Steuern zahlt. Ein perfekter Anfang, um zum Beispiel später das BaföG zurück zu zahlen.

Bei den Ausgaben kann es sich um ganz unterschiedliche Dinge handeln, etwa Versicherungen, einen neuen Laptop im Studium oder einfach Büromaterialien. Die meisten Leute handhaben es so, dass sie auf der Steuererklärung einfach alle Anschaffungen, die mit ihrem Job zu tun haben, angeben. Mit ein bisschen Glück bekommt man so eine ordentliche Rückzahlung. Ein paar der üblichen Dinge, die man in der Steuererklärung angeben kann, sehr ihr hier:

Art der AusgabenBeispielePauschale?BelegeVoraussetzung
Sonderausgaben
  • Kranken- & Pflegeversicherung
  • Unfall- & Haftpflichtversicherung
  • Kirchensteuer
    Spenden & Mitgliedsbeiträge an gemeinnützige Vereine
Ja

36€ pro Jahr
bis

6.000€ pro Jahr
Nur bei Erstausbildung
Werbungskosten
  • Kosten die durch Arbeit oder Studium entstehen
Ja

1.000€ pro Jahr
Unbegrenzt

Nur bei Zweitausbildung
Studiengebühren
  • Semesterbeiträge
  • Studiengebühren
  • Aufnahmeprüfungen
Neinbis

6.000€ pro Jahr
Keine
Wohnungskosten
  • Miete
  • Nebenkosten
  • Rundfunkgebühr
Neinbis

1.000€ pro Jahr
Erstwohnsitz (Etwa bei den Eltern) muss als "Lebensmittelpunkt" gelten -
ist erfüllt bei zum Beispiel 2 Heimfahrten im Monat
Bewerbungskosten
  • Schriftliche/Online Bewerbungen
  • Auch bei Absagen
Ja

8,50€ für schriftliche, 2,50€ für Online Bewerbung
UnbegrenztKopien von Bewerbungsschreiben + Antworten
Kosten für Umzug
  • Renovierung alter Wohnung
  • Einbau Elektrogeräte
  • Maklerprovision
Ja

764€ pro Jahr
UnbegrenztDer Umzug muss durch Studium oder Beruf bedingt sein
Telefon/Internetkosten
  • Internet
  • Mobilfunk
  • Festnetz
Ja

20€ pro Monat
UnbegrenztKein
Fahrten
  • Zur Uni
  • Zum Job
  • Fahrrad/Auto/Öffentliche
Ja

0,30€ pro Kilometer/ bis 4.500€ pro Jahr
UnbegrenztPauschale gilt nur für einfache Strecke, nicht Hin+Rückfahrt
Arbeitsmaterialien
  • Fachliteratur
  • Aktentasche/Rucksack
  • Taschenrechner, Ordner etc.
Ja

110€ pro Jahr
UnbegrenztBezug zu Beruf/Studium muss klar vorhanden sein
Computer/Laptop
  • PC
  • Laptop
  • Tablet
Neinbis

410€ sofort absetzbar
Ist Preis höher als 410€ über 3 Jahre abzuschreiben

Voll absetzbar nur wenn zu 90% für Beruf/Studium genutzt

Unser Top Steuertipp: Wundertax Online Steuererklärung spart Arbeit

Steuertipps Studenten WundertaxEs gibt heute viele Online Programme, mit denen man sich Arbeit bei der Steuererklärung sparen kann. Das “offizielle” Online-Finanzamt “Elster” ist bei vielen Usern hingegen vor allem dafür bekannt, dass die Steuererklärung hier noch komplizierter ist, als sie es auf dem Papier sowieso schon ist.

Demgegenüber schafft es die Software Wundertax, den Prozess der Steuererklärung wirklich zu vereinfachen. Mit unserer Aktion bekommtst Du zusätzlich 5 Euro Rabatt auf die Erstellung einer Steuererklärung. Dafür einfach den Button klicken und die kostenlose Registrierung vornehmen. Die Aktion gilt nur für Neukunden.

5€ sparen

Die Steuererklärung funktioniert mit Wundertax in einigen wenigen Schritten:

  • hier kostenlos ein Konto erstellen
  • das Jahr auswählen, für das die Steuererklärung erstellen wird
  • die gut erklärten Menüpunkte ausfüllen (persönliche Daten, Arbeitskosten, Arbeits-/Studienmittel, Einkünfte, Fahrten zur Arbeit, weitere Ausgaben, Angaben fürs Finanzamt)
  • via Live-Steuerrechner am linken Bildrand hat man die Erstattung stets im Blick
  • nach Abschluss der Eingaben die Steuererklärung über den Button „Zusammenfassung“ am besten noch einmal überprüfen
  • mit der Entwurfszustimmung wird die Steuererklärung heruntergeladen und zeitgleich elektronisch an das Finanzamt übermittelt
  • den Download muss man dann nur noch ausgedruckt auf postalischem Weg unterschrieben an das zuständige Finanzamt senden

Steuererklärung Frist einhalten und möglichst früh anfangen

Die Frist für die Steuererklärung ist in diesem Jahr der 31. Mai und man sollte versuchen, sich an diese Frist zu halten. Zwar ist es sehr unwahrscheinlich, dass man direkt Probleme bekommt, wenn man nicht ganz rechtzeitig abgibt, trotzdem sollte man es vermeiden. Umso früher man anfängt, desto schneller hat man das Ganze auch hinter sich.

Steuertipps für Studenten: Einen Ordner für steuerrelevante Akten und Papiere anlegen

Ein wichtiger Tipp, damit sich der Aufwand möglichst in Grenzen hält: um die Arbeit mit der Steuererklärung so gering wie möglich zu halten, ist auf jeden Fall, sich eine feste Ordnung anzulegen.

Das heißt: sich ansehen, welche Unterlagen man gewöhnlich für die Steuererklärung braucht und für diese einen extra Ordner anlegen und diesen dann am besten in Jahreszahlen einteilen. So muss man nur einmal alles in Ruhe zusammenstellen und kann später einfach nachsehen, welche Unterlagen im letzten Jahr gebraucht wurden.

Fazit

Ganz klar: Eine Steuererklärung lohnt sich auch als Student und ist mit der richtigen Software schnell erledigt.

Weitere Artikel, die Dich interessieren könnten

Kostenloses Studentenkonto
Studentenkredit
Beste Studenten Kreditkarte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.