Bafög Umschulden

Geld sparen durch Umschuldung von BAföG Rückzahlung

Das BAföG ist zunächst einmal eine gute Sache, die vielen Menschen das Studium ermöglicht, die es sich sonst nicht leisten könnten. Gleichzeitig sitzt aber jedem BAföG Empfänger der Gedanke an die BAföG Rückzahlung im Nacken – Allerdings gibt es hier Lösungen, mit denen man viel Geld sparen kann.

Prinzip BAföG

Das Bundesausbildungsförderungsgesetzt – kurz: BAföG regelt in Deutschland allgemein die Unterstützung von Studierenden und Schülern in ihrer Ausbildung und die Zahlungen fallen unter die Sozialleistungen.

Dabei gibt es neben der Förderung von Studierenden und Schülern außerdem das „Meister-BAföG“, das vor allem der Förderung von Handwerkern und Fachkräften dient.

Bafög Rückzahlung Statistik

BAföG Rückzahlung

Neben teilweise recht komplizierten und bürokratisch aufwendigen Verfahren ist der größte Haken beim BAföG (Oder bei anderen Studienkrediten) natürlich: man muss es zurückzahlen.
Zwar sind die Raten der BAföG Rückzahlung überschaubar – etwa 100 Euro im Monat – und werden auch „nur“ bis zu einer Darlehenssumme von 10.000 Euro verlangt, trotzdem sitzt der Gedanke an die BAföG Rückzahlung vielen Studierenden im Nacken und manch einer mag sich fragen, ob es hier nicht Möglichkeiten zur Entlastung gibt.

Die gibt es tatsächlich in Form eines Kredits mit dessen Hilfe man dann die Rückzahlung begleicht und anschließend den neuen Kredit abbezahlt.

Prinzip Umschuldung

Die Idee der Umschuldung ist, dass mehrere kleine Kredite oder auch ein einzelner Kredit mit veralteten Konditionen auf einen neuen Kredit umgelagert werden, der einen besseren Zinssatz oder allgemein bessere Konditionen bietet.

Neben einer besseren Übersicht – sollte es sich um mehrere Kredite handeln, die zu einem einzelnen zusammengefasst werden – lässt sich durch eine Umschuldung relativ sicher Geld sparen. Vor allem wenn ein Kredit bereits seit einigen Jahren läuft, ist die Chance hoch, dass durch das aktuelle Zinstief mittlerweile viele Kredite mit günstigeren Konditionen zur Verfügung stehen.

BAföG Umschuldung

Bei der Umschuldung des BAföG ist das Prinzip eigentlich das gleiche, nur, dass man hier den Rabatt auf die Rückzahlung nutzt, der beim BAföG bei vorzeitiger Rückzahlung in Aussicht gestellt wird.

Hat man etwa den Höchstsatz an BAföG Schulden von 10.000 Euro zusammen und kann diese aber auf einen Schlag zurückzahlen, winkt ein Rabatt von ganzen 28,5%, was 2.849 Euro entspricht. Die Summe, die letztlich zurückgezahlt wird, verringert sich also deutlich.

Natürlich kann sich praktisch niemand direkt nach dem Studium so eine Zahlung leisten. Hier kommt die Idee der Umschuldung ins Spiel. Wieso nicht einfach einen Kredit über 10.000€ aufnehmen und damit die BAföG Rückzahlung ab bezahlen?

Einen günstigen Ratenkredit findet ihr ganze einfach in unserem Kreditvergleich.

Zu Kredit-Suche.com

Nehmen wir also Beispiel einen Kredit der Bank of Scotland über 10.000 Euro mit einer Laufzeit von 64 Monaten und Monatsraten von 174,93 Euro. Der Gesamtbetrag, der hier zurück gezahlt werden muss beträgt 10.978,54 Euro. Wir runden an dieser Stelle einfach mal auf und sagen, es entstehen Kosten von 1.000 Euro.

In Zusammenhang mit dem Beispiel oben würde man immer noch 1.849€ sparen.
Natürlich gibt es aber auch Nachteile zu bedenken. So stellt sich etwa die Frage, ob man Kreditraten um die 200 Euro im Monat zahlen kann oder will – alternativ lässt sich hier zwar die Laufzeit verlängern, dann steigen aber auch die Gesamtkosten und somit verringert sich die Ersparnis.

Der zweite Punkt ist die Kulanz bezüglich Zahlungsausfällen. Beim BAföG ist man in den meisten Fällen flexibler was das Aussetzen von Zahlungen angeht, wenn man zu wenig verdient muss man erst einmal überhaupt keine Raten zahlen. Bei einer Bank sieht dies natürlich anders aus und dementsprechend sollte man sicher sein, die Raten nach einer Umschuldung auch begleichen zu können.

Fazit

Die Umschuldung vom BAföG kann einem große Summen Geld sparen und viele verpassen hier wahrscheinlich – einfach, weil ihnen die Möglichkeit nicht bewusst ist – die Gelegenheit, die Rabatte bei vorzeitiger Rückzahlung des BAföG zu nutzen.

Gleichzeitig sollte man sich trotzdem der Verantwortung bewusst sein, die man mit Aufnahme eines Kredits bei einer Bank eingeht – dieser wird in die Schufa eingetragen und man kann schnell Probleme bekommen, wenn man Raten nicht zahlen kann.

Mehr Infos zum Thema Geld sparen nach dem Studium gibt es übrigens hier.

Bildquelle: Vielen Dank an kmicican für das Bild (kmicican/www.pixabay.de)

Redakteur: Stephan Gert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.