Der Dispo-Vergleich

Wo gibt es den besten Dispo? Wer senkt seine Dispozinsen oder streicht den Überziehungszins sogar komplett? Unser Dispo-Vergleich zeigt es.

Niedriger Dispo: Was heißt das und wo gibts den?

Für alle, die ganz unbedarft sind, was die Kontoführung angeht: Der Dispositionskredit beschreibt einen Rahmen, in dem man sein Konto mit Erlaubnis der Bank überziehen darf. Meist ist die Größe diese Rahmens abhängig vom Einkommen des Kontoinhabers. Der Dispozins wiederum beschreibt, wie viel einen diese Überziehung kostet. Einen günstigen Dispozins findet ihr ganz leicht unten in der Tabelle.

Die Vorteile von einem günstigen Dispokredit sind offensichtlich:

  • Mehr finanzieller Spielraum
  • Weniger Risiko, sich zu verschulden
  • Günstiger Engpässe überbrücken


  • Gerade im Studentenleben kann es einfach mal passieren, dass das Konto am Ende des Monats leer ist. Da man aber nicht die Option hat, die letzte Woche einfach mal auf Essen zu verzichten, führt der Weg ins Minus auf dem Girokonto. Das Problem hierbei ist, dass man im schlimmsten Fall in einen Teufelskreis gerät. Die kosten für das überzogene Konto sorgen dafür, dass in folgenden Monaten nochmals weniger Geld da ist und man somit noch tiefer ins Minus rutscht.

    Dieser Prozess wird natürlich schneller, umso teurer es beim eigenen Anbieter ist, ins Minus zu gehen. Wer also ein Konto mit günstigem Dispo wählt, kann diesen Schnellkredit sehr viel eher mal für einen oder zwei Monate nutzen, ohne dadurch in größere Schwierigkeiten zu geraten.

    Durch den niedrigen Leitzins der EZB gibt es immer häufiger Angebote für günstige Dispozinsen – Hier dient die DKB als Beispiel:

    DKB senkt Dispo

    Die EZB hat ihren Leitzins gesenkt, die DKB gibt diese Senkung an die Kunden weiter und zwar doppelt. Seit dem 1. September 2014 hat die Deutsche Kreditbank ihren Dispozins mehrfach gesenkt. Von ursprünglich von 7,9% auf aktuell 6,9%. Keine andere Bank in unserem Studenten Girokonto Vergleich bietet einen günstigeren Dispositionszins. Gleichzeitig wird auch bei der DKB der Überziehungszins quasi abgeschafft. Wie es in der Vergangenheit bereits etwa 1822direkt, ING-DiBa oder die Volkswagen Bank vorgemacht haben, gibt es nun auch bei der DKB keinen gesonderten Überziehungszinssatz mehr. Das heißt im Klartext: Wer sein Konto über den Dispo hinaus überzieht, bleibt trotzdem bei einem Satz von 6,9%. Die Hitliste weiter unten zeigt: Das ist unschlagbar!

    Guthabenzinsen sinken leicht

    Der kleine Wermutstropfen findet sich in den Guthabenzinsen: Die werden entsprechend des Leitzinses ebenfalls gesenkt. Auf das Guthaben des Kreditkartenkontos gibt es von ehemals 1,05% derzeit nur noch 0,4% und auf das Girokonto gibt es keine Zinsen mehr. Aber selbst hier hat die DKB vielen Konkurrenten noch einiges voraus.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.